Klimatechnik Hamburg

Temperaturen regulieren im Gewächshaus: Was tun bei Kälte und Hitze?

Juli 25, 2022 Von Bewusst-kaufen.de

Damit sich Pflanzen in einem Gewächshaus wohlfühlen können, braucht es die entsprechende Temperatur. Generell gibt es zwei Möglichkeiten, um das zu erreichen. Die eine wäre eine manuelle Anpassung, die andere eine automatische Installation, die das autark vornimmt. Abhängig von der Art der Pflanzen und deren Empfindlichkeit hat man hier mehr oder weniger Spielraum bezüglich der Temperaturunterschiede.

Die manuelle Version

Diese Version bedingt beinahe eine ununterbrochene Anwesenheit. Je nach Wetterverhältnisse muss man mehrfach am Tag Fenster, Türen oder Dachluken öffnen oder wieder schließen. Zudem muss in kurzen Abständen die Temperatur gemessen werden, damit eine möglichst gleichbleibende Temperatur im Gewächshaus gewährleistet ist. Eine andere Möglichkeit ist eine auf dem Dach und an den Seiten angebrachte Schattierung, die den Innenraum des Gewächshauses bedarfsabhängig abdunkelt. Der einfachere, aber teurere Weg wäre eine technische, automatische Installation, die es für beide Varianten gibt.

Die automatische Version

Für das Gewächshaus gibt es temperaturempfindliche Druckkolben, die bei Erreichen der optimalen Temperatur im Gewächshaus Fenster öffnen oder schließen, Dachluken anheben oder absenken oder die Schattierung entsprechend einstellt. Beides kann nachgerüstet werden. Informationen können Sie bei der Klimatechnik Hamburg erhalten.

Klimatechnik Hamburg

Das Gewächshaus im Sommer

Hat man die Möglichkeit sich den Platz für den Aufbau des Gewächshauses auszusuchen, sollte man darauf achten, wie Bäume oder angrenzende Gebäude in Bezug auf Licht und Schatten Einfluss nehmen können. Wie verlässlich man die Temperatur beeinflussen kann, scheint immer noch die größte Herausforderung beim Betreiben eines Gewächshauses zu sein.
Ein großer Vorteil ist es, eine Schattierungsanlage anzubringen. Hierfür gibt es unterschiedliche Konstruktionen, die sich nachrüsten lassen. Bei einem kleinen Gewächshaus reicht möglicherweise ein Sonnenschirm aus, um eine zu starke Sonneneinstrahlung zu verhindern.

Das Gewächshaus im Winter

Um gleichbleibende Temperaturen in einem Gewächshaus über den Winter halten zu können, ist bereits beim Aufbau des Gewächshauses auf eine sorgfältige Abdichtung zu achten. Ecken und Übergänge müssen sauber ausgefugt sein, damit keine Zugluft entsteht. Das gewährleistet eine effektive und beeinflussbare Temperaturregelung durch Fenster, Türen und Dachluken. Da die Tage im Winter kürzer werden, ist für verschiedene Pflanzenarten eine zusätzliche Lichtquelle nötig. Um Frost zu vermeiden, sollten Heizlüfter verwendet werden, die bedarfsabhängig dazu geschaltet werden können. Die Schattierung kann im Winter vernachlässigt werden. Idealerweise lässt sie sich winterfest einpacken oder demontieren.

Das Beste zum Schluss

Bei der Klimatechnik Hamburg erfahren Sie, wie man umweltbewusst und effizient eine gleichbleibende Temperatur im Gewächshaus erreichen kann. Sollten Sie sich dazu entschieden haben, eine automatische Temperatursteuerung einbauen zu wollen, finden Sie im Fachhandel umfangreiche Beratung.

Bildnachweis: oksanamedvedeva/Adobe stock

Hitzewelle: Bürogebäude klimatisieren