Tarp

Tarps – Die Allrounder Hilfe für Wanderer und Bushcrafter

Januar 31, 2022 Von Bewusst-kaufen.de

Ein Tarp ist für unterschiedliche Aktivitäten im Outdoorbereich geeignet. Sie können entweder als Unterschlupf, Zelt, Wind- oder Sonnenschutz oder als Picknickdecke dienen. Die Planen gibt es in unterschiedlichen Größen, Formen und aus den verschiedensten Materialien. Der Kostenfaktor für eine solche Plane kann je nach Material, Größe und Hersteller variieren.


Die passende Größe der Plane

Die Größe von einem Tarp sollte nach der Anzahl von Personen und dem Gepäck ausgewählt werden. Wenn beispielsweise nur eine Person unter der Zeltplane Platz finden muss kann sie deutlich kleiner sein, als bei einem Platz der von drei oder vier Personen beansprucht wird. Dabei sollte auch die Körpergröße der beteiligten Personen berücksichtig werden.

Die Tarp-Größe wirkt sich außerdem auf die Form der Plane aus. Die meisten Hersteller geben die Größe der Plane mit Länge x Breite in Zentimeter oder Metern an. Eine Seltenheit stellen Größenangaben in S, M, L oder XL dar. Generell kann die Zeltplane entweder in einer quadratischen, rechteckigen oder dreieckigen Form erworben werden. Beim quadratischen Modell kann man zwischen 3×3 bis 4×4 Metern wählen. Das rechteckige Tarp bietet hingegen eine größere Vielfalt, sodass mit 240×220 Zentimetern angefangen wird und sich die Größe auf bis zu 3×4 Metern steigern kann. Bei der dreieckigen Variante gibt es hingegen nur drei Möglichkeiten mit jeweils 5, 4 und 3,6 Metern.

Der Materialtyp als Einflussfaktor für die Kosten

Die Höhe der Kosten ist von der Planengröße und -form abhängig. Darüber hinaus ist das Material des Tarps zu berücksichtigen und für welchen Hersteller man sich letztlich entscheidet. Demnach ist eine kleine und einfache Zeltplane bereits für 15 Euro erhältlich. Möchte man jedoch etwas qualitativ hochwertiger und größer einkaufen, können die Kosten bis zu 300 Euro betragen.

In einigen Fällen wird das Zubehör entweder mitgeliefert oder es muss zusätzlich gekauft werden. Aus diesem Grund wird empfohlen, sich vorher genau zu informieren, was bereits im Preis enthalten ist und welche Gegenstände eventuell als Zusatz gekauft werden müssen.

Wie bereits erwähnt, ist vor allem das Material ausschlaggebend für den Preis. Dabei gehört Polyester zu den kostengünstigsten Modellen, danach folgen Nylon, Baumwolle und Ripstop-Nylon. Bei Sil-Nylon und Cuben Fibre ist man hingegen im dreistelligen Kostenbereich.

Welches Zeltzubehör ist essenziell?

Entscheidet man sich beim Kauf eines Tarps gegen weiteres Zubehör sollte man sich überlegen welches Zeltzubehör ein Muss darstellen mag. Zum einen zählen dazu Abspannseile, da diese den nötigen Halt der Plane garantieren. Alternativ kann man auch Paracord oder eine Reepschnur anwenden. Des Weiteren kann sich der Erwerb einer Aufbaustange als nützlich erweisen, sodass die Plane ohne Weiteres zum Zelt umfunktioniert werden kann. Auch hierfür gibt es Alternativen, wie beispielsweise Wanderstöcke oder kräftige Äste. Baut man das Tarp als Hängematte in der freien Natur oder auf der Terrasse auf, sollte außerdem Karabiner nicht vergessen.

Weiter Informationen zu hilfreichen Produkten finden Sie unter:

Ein guter Schlafsack für eine warme Nacht