So finden Sie die passende Bettwäsche für sich!

Juli 22, 2021 Von Bewusst-kaufen.de

Erholsamer Schlaf kann nur dann zustande kommen, wenn die richtigen Bettwaren genutzt werden. Neben der Matratze sind Kissen und Bettdecke und deren Füllungen entscheidend, ob man gut in den Schlaf findet und durchschlafen kann oder sich ständig hin und her wälzt. Auch die Art der Bettwäsche hat einen hohen Einfluss auf einen erholsamen oder unruhigen Schlaf. Gerade bei der Bettwäsche – also dem Überzug für das Kissen und die Bettdecke – gibt es eine große Auswahl beim Stoffmaterial. Um sich hier einen Überblick zu verschaffen, werden im Folgenden die gängigsten Bettwäsche-Stoffe vorgestellt und deren Vorteile und Eigenschaften erläutert. So viel schon einmal vorab: Bettwäsche aus Baumwolle ist schon seit vielen Jahrzehnten der absolute Renner und in verschiedenen Designs erhältlich. Grund dafür ist, dass Baumwolle von Natur aus eine hohe Saugfähigkeit hat und der in der Nacht produzierte Schweiß daher leicht aufgenommen und abtransportiert werden kann. Baumwolle gilt zudem als robust und hautfreundlich. Die Art der Bettwäsche gibt es als Sommer- und Winter Bettwäsche und ist auch ideal für Allergiker.

Weitere Klassiker: Linon, Leinen und Biber Bettwäsche

Ideal als Sommer Bettwäsche eignet sich Linon Bettwäsche. Hierbei handelt es sich um ein Baumwollgewebe, das ebenfalls sehr robust ist und optisch der ebenfalls beliebten Leinen Bettwäsche ähnelt. Die besondere Art der Herstellung, bei der die einzelnen Stofffäden eng miteinander kombiniert werden, führt zu der Robustheit und der Scheuerbeständigkeit. Linon ist zudem pflegeleicht. Ein weiterer Klassiker ist die Biber Bettwäsche, hergestellt aus Baumwolle, die durch die Kombination aus Weichheit und Strapazierfähigkeit überzeugt und wärmt und daher als Winter Bettwäsche ideal ist. Aus Baumwolle wird auch Flanell Bettwäsche hergestellt. Flanell Bettwäsche weist aber einen hohen Anteil an Kunstfasern auf. Wie Biber Bettwäsche verfügt Flanell-Bettwäsche über eine leicht angeraute Oberfläche.

Microfaser, Satin und Renforcé – die Geschmeidigen

Unter den großen Begriff der Baumwolle-Bettwäsche fällt auch die Renforcé Bettwäsche. Hergestellt wird diese Bettwäsche durch eine spezielle Webart der Baumwollstoffe. Diese Bettwäsche ist sehr glatt und ideal geeignet für Menschen mit empfindlicher Haut, strapazierfähig und sehr gut als Sommerbettwäsche geeignet. Sehr edel ist Satin Bettwäsche. Hierbei handelt es sich um Bettwäsche aus einem Stoffmix aus Baumwolle, Polyester und Viskose und Seide. Besonders beliebt ist Satin Bettwäsche wegen ihrem Oberflächenglanz und dem angenehm weichen Gefühl, das man hat, wenn man sich mit dieser Bettwäsche zudeckt bzw. auf einem mit Satin bezogenen Kissen liegt. Satin Bettwäsche gilt als besonders feuchtigkeitsregulierend. Die Vorteile bzw. Eigenschaften dieser Bettwäsche sind Atmungsaktivität, Strapazierfähigkeit und eine hohe Formbeständigkeit. Beliebt sind zudem weitere Arten von Stoffen, die zu Bettwäsche verarbeitet werden, wie Perkal Bettwäsche, Damast Bettwäsche und Jersey Bettwäsche mit den Abwandlungen Single-Jersey, Double-Jersey und Interlock-Jersey.

Bei weitere Fragen hilft Ihnen dieses Forum weiter: https://kurz-erklaert.com/viewtopic.php?f=1&t=7&p=15#p15